Gottesdienste für die ganze Familie

Kirchenschmuck beim Familiengottesdienst nach der KiBiWo

Rund zehnmal im Jahr lädt unsere Kirchengemeinde zu Familiengottesdiensten ein. Diese Gottesdienst sind musikalisch und inhaltlich so gestaltet, dass sie für Kinder wie Erwachsene gleichermaßen geeignet sind. Einfache, moderne Lieder, eine kürzere Predigt in erzählender Form sowie Anspiele oder Mitmachaktionen zeichnen unsere Familiengottesdienste aus.

Normalerweise werden die Familiengottesdienste dabei nicht vom Pfarrer allein gestaltet - oftmals nehmen Kinder- oder Jugendgruppen, die Konfirmanden oder Mitarbeiter aus kirchlichen Gruppen an der Liturgie teil und gestalten weite Stücke selbständig.

Der "größte" Familiengottesdienst im Jahreslauf ist normalerweise der Gottesdienst zum Abschluss der Kinderbibelwoche. Er wird jedes Jahr von über 100 Kindern und rund 30 Mitarbeiterinnen gemeinsam vorbereitet und zieht rund 500 Gottesdienstbesucher an. Aber auch andere Familiengottesdienste finden regen Zuspruch.

Oftmals werden Familiengottesdienste auch in Zusammenarbeit mit der örtlichen Schule oder mit den Kindergärten gefeiert. Schulanfangs- und Einschulungsgottesdienste, Kindergartenweihnachtsgottesdienste und Kindergartensommergottesdienste gehören ebenso wie die Familiengottesdienste zum Erntedank und das Krippenspiel am Heiligen Abend fest zum Gottesdienstprogramm unserer Kirchengemeinde.

Die nächsten Familiengottesdienste unserer Gemeinde:

7. Oktober (Erntedank, mit dem Kinderhaus), 10:00 Uhr in der Halle der IGS

4. November (Abschluss der Kinderbibelwoche), 16:30 Uhr in der katholischen Kirche

24. Dezember (Krippenspiel der Kinderkirche), 16:30 Uhr in der Gemeindehalle

Die Georgskirche beim Abendgottesdienst

Einen Überblick über regelmäßige Termine für Familiengottesdienste bietet ihnen der Menüpunkt Gottesdienst - Gottesdienste in besonderer Form.

Dort sind auch besondere Gottesdienste aufgeführt, die jedes Jahr in der Georgskirche stattfinden, z.B. der "Abendgottesdienst im Kerzenschein" am Vorabend des 1.Advents, bei dem die Georgskirche nur vom Schein von rund 300 Kerzen erhellt wird oder der Gottesdienst zum Erntedankfest, der von den Kindern der Kindergärten mitgestaltet wird.