SoJA, ChurchNight, JuGo - Special-Events unserer Gemeinde für Jugendliche

Abendessen-Büffet bei "SoJA"

In unserer Kirchengemeinde gibt es verschiedene Formen von Angeboten für Jugendliche und junge Erwachsene:

 

Ungefähr dreimal im Jahr finden in der Georgskirche Jugendgottesdienste statt, die in der Regel von unserer Jugendband "841" musikalisch gestaltet werden. Die Jugendgottesdienste richten sich an Jugendliche, junge Erwachsene und alle, die Freude an moderner christlicher Musik haben.

 

Im Jugend-Mitarbeiterkreis treffen sich Jugendliche, die in unserer Kirchengemeinde Verantwortung im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit übernommen haben - zu gemeinsamen Planungssitzungen, aber auch zu gemeinsamen Unternehmungen wie dem traditionellen MAK-Sommerfest.

 

Auch einen Jugend-Hauskreis gibt es in unserer Gemeinde - auch hier treffen sich die Teilnehmer regelmäßig zum Bibellesen, zum Gespräch und auch für gemeinsame Unternehmungen.

 

Darüber ist es das Ziel unserer Gemeinde, mindestens ein Mal im Jahr ein größeres "Event" für Jugendliche in der Gemeinde anzubieten. In den vergangenen Jahren haben wir zwei verschiedene Formate ausprobiert.

 

Im November 2005 fand "SoJA" statt - der erste "Sontheimer Jugendaktionstag" für Jugendliche zwischen 13 und 18. Er war aus dem "PULS-Projekt" der Kirchengemeinde entstanden, bei dem sich 70 Erwachsene an vier Abende über ihre Vorstellungen von Jugendarbeit ausgetauscht haben.
Der Jugendaktionstag beinhaltete ein breites Angebot verschiedenster Mitmachmöglichkeiten: in zwei "Workshoprunden" wurden fast 20 Workshops verschiedenen Inhalts angeboten - hier war vom Indiacaspielen bis zur Hautberatung, vom Cocktailmixen bis zum Bogenschießen, vom Aufbau einer LAN-Party bis zum Kegeln alles geboten, was Spaß machte.
Zweimal trafen sich alle Jugendliche im großen Saal des Gemeindehauses zum "Plenum". Hier fand Bezirksjugendreferent Jörg Kresse aus Heidenheim passende Worte und Gedanken, um mit den Jugendlichen gemeinsam über ihre Vorstellungen von "Jugendarbeit" nachzudenken.

Nach einem gemeinsamen Abendessen feierten wir in der Georgskirche einen Jugendgottesdienst.

Viele Jugendliche ließen danach im "Jugendcafé" den Samstagabend ausklingen, wo man bei Cocktails und Snacks auf einen gelungenen Tag zurückblicken konnte.

Das Logo der ChurchNight

Im Oktober 2006 luden wir dann erstmals zur "ChurchNight". Damit schlossen wir uns einer Kampagne an, die im Jugendwerk unserer Landeskirche entstanden war. Diese Kampagne hatte zum Ziel, den Reformationstag wieder neu ins Bewußtsein der Bevölkerung und insbesondere der Jugendlichen zu rücken. Deshalb sollte am Abend des "Reformationstages" (31.Oktober, der Tag des "Thesenanschlages" durch Martin Luther) in rund 200 Gemeinden in Württemberg die "Church Night" gefeiert werden.

In Sontheim wurde diese Aktion sehr gut angenommen: nachdem schon über 80 Kinder zur "Kinder-Süßigkeiten-Aktion" gekommen waren, war zum anschließenden ChurchNight-Jugendgottesdienst die Georgskirche mit über 250 Personen ganz hervorragend besetzt. Viele der Besucher blieben auch anschließend und nahmen eines der fünf Anschlußangebote an:
in der Georgskirche wurde der Hollywood-Film "Luther" gezeigt, im Gemeindehaus war solange Zeit für ein offenes Lobpreisliedersingen, für einen Bibellesemarathon, für einen Besuch im Jugendcafé oder für ein Mitmachen an der Fotowand "Wir sind Gemeinde". Erst mit dem Mitternachtsgottesdienst ging dieser eindrückliche ChurchNight-Abend zu Ende.

 

Auch im Jahr 2007 war die "Church Night" ein voller Erfolg: rund 300 Menschen, die den "Church Night"-Gottesdienst besuchten, anschließend reger Betrieb bei den "Mitmach-Stationen" im Gemeindehaus, beim Flammkuchen-Essen und in der "Stillen Kirche" - viele Sontheimer ließen sich zur "Church Night" einladen.

Im November 2008 veranstaltete unsere Kirchengemeinde erstmals die Jugendwoche "Worttransport". 

 

In Zusammenarbeit mit dem Ev. Jugendwerk in Württemberg (ejw) lud unsere Gemeinde zu vier Jugendabend ins Ev.Gemeindehaus ein, das zu diesem Zweck völlig "umdekoriert" worden war. Ein gemütliches Bistro, eine große Licht- und Soundanlage sowie viele dekorative Elemente sorgten dafür, dass das Gemeindehaus an diesen vier Abenden kaum wiederzuerkennen war.

 

Eine Stunde lang gab es bei den Jugendabenden offizielles Programm: mit unserer Jugendband "841" mit Videoclips, Theater und Aktionen sowie mit Ansprachen von Evi Brietzke, Predigerin von der Bibelschule "Johanneum" in Wuppertal. Vor und nach dem "offiziellen" Teil lud unser "Jugendabend-Bistro" zu Drinks und Snacks ein, und auch der Tischkicker und die vielen gemütlichen Sitzgelegenheiten luden zum Bleiben ein.

 

Rund 35 Jugendliche besuchten an jedem der vier Abende unsere Jugendwoche, die unter dem Thema "Sehn-süchtig" stand - ein großer Erfolg!

 

Auch die folgenden Jugendwochen in den Jahren 2009 und 2011 waren hervorragend besucht. Im Jahr 2011 stand die Jugendwoche im Frühjahr unter der Überschrift "Kino". Der Gemeindehaussaal wurde mit originalen Kinosesseln und Filmplakaten zu einem Kino umdekoriert, und die Prediger "würzten" ihre Ansprachen mit Clips zu bekannten Kinofilmen. Ein attraktives Programm, das die Jugendlichen gerne annahmen - teilweise kamen über 70 Jugendliche zu den Jugendabenden.

Ermutigt durch die hohe Akzeptanz der Formate "SoJA", "ChurchNight" und "Worttransport" wollen wir diese in unregelmäßigen Abständen gerne wieder anbieten.