Die ökumenische Sozialstation Giengen & Unteres Brenztal gGmbH

Das Logo der ökumenischen Sozialstation

Die Ökumenische Sozialstation gGmbH erfüllt von den beiden Standorten Sontheim (zuständig für die Gemeinden Hermaringen, Sontheim und Niederstotzingen) und Giengen Aufgaben der Diakonie und der Caritas. Als gemeinsames Angebot der Evangelischen und der Katholischen Kirche bietet die Sozialstation insgesamt 34.000 Menschen in ihrem Versorgungsgebiet ihre Dienste an.

 

Das Angebot der Ökumenischen Sozialstation ist vielfältig:

  • Pflege in der gewohnten häuslichen Umgebung durch qualifiziertes Fachpersonal
  • Leistungen im Rahmen der gesetzlichen Pflegeversicherung
  • Hilfe und Unterstützung im Alltag, z.B. Nachbarschaftshilfe und hauswirtschafliche Versorgung (Einkaufen, Mahlzeiten zubereiten, Wäschepflege, Wohnungsreinigung etc.).
  • Hilfestellungen im sozialen Bereich (z.B. Besorgungen, Unterstützung bei Behördengängen, Begleitung zum Arzt u.ä.)
  • Vermittlung von Hilfsdiensten, z.B. Essen auf Rädern, Betreutes Wohnen, Tages- und Kurzzeitpflege, Hausnotruf.

Unsere Kirchengemeinde ist gemeinsam mit vielen Kirchengemeinden und Krankenpflegevereinen aus der Umgebung einer von rund 15 Trägern der Ökumenischen Sozialstation Giengen und Unteres Brenztal gGmbH.

Einzugsgebiet der Ök.Sozialstation

Nähere Informationen zur Arbeit der Ökumenischen Sozialstation erhalten Sie auf der Internetseite der Sozialstation (www.sozialstation-unteresbrenztal.de) oder direkt bei den Mitarbeiterinnen der Sozialstation:

 

Sozialstation Unteres Brenztal

Jakobstraße 24

89567 Sontheim/Brenz

Telefon Verwaltung (07325) 91 90 93

Telefon Pflegedienste (07325) 91 90 94

Telefax (07325) 91 90 95

e-mail infodontospamme@gowaway.sozialstation-unteresbrenztal.de

 

Der "Krankenpflegeverein Sontheim" (siehe Menüpunkt Diakonie - Krankenpflegeverein) ist in seiner Arbeit eng mit der Ökumenischen Sozialstation verbunden.

 

Deshalb erhalten Mitglieder des Krankenpflegevereins 25% Ermäßigung auf die Kosten für pflegerische Dienste, die von der Sozialstation erbracht werden, sofern sie diese Dienste selbst bezahlen müssen ("Selbstzahler"). Eine Mitgliedschaft im Krankenpflegeverein lohnt sich!